Studierende der nta Hochschule Isny präsentieren Forschungsergebnisse auf internationalem Kongress

Lina Frank und Kevin Weimer studierten im Studiengang „Pharmazeutische Chemie“ an der nta Hochschule Isny und schlossen ihr Studium im Frühjahr 2016 erfolgreich ab. Im Juni diesen Jahres hatten die beiden Isnyer Absolventen nun die Gelegenheit, ihre während der Bachelorarbeit bei der Neu-Ulmer Firma Phytochem Referenzsubstanzen erzielten Forschungsergebnisse auf dem internationalen Kongress für Phytotherapie in Bonn zu präsentieren.

Lina Frank und Kevin Weimer präsentieren ihre Poster in Bonn

Beide nta-Absolventen untersuchten in ihrer Bachelorarbeit unterschiedliche pharmazeutisch wirksame Pflanzen, die in der vor allem in Japan praktizierten Traditionellen Ostasiatischen Kampo-Medizin eingesetzt werden. Sie verglichen dabei mit modernsten analytischen Labortechniken die Zusammensetzung der verwendeten Arzneidrogen nach ihrer unterschiedlichen Herkunft und optimierten die für europäische Verhältnisse ungewöhnlich hohen Dosen. Weiterhin stellten Sie grundlegende Untersuchungen zur Übertragung der in Japan ursprünglich als Pulver oder als Abkochung eingesetzten Zubereitungen auf die in Europa eher übliche Verabreichung in Form von Tabletten oder Kapseln an.

Auf dem vom 2. bis 4.Juni 2016 in Bonn stattfindende Kongress der Deutschen, der Österreichischen, der Schweizer und der Europäischen Gesellschaft für Phytotherapie konnten Frank und Weimer nun die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit in einer Posterpräsentation vorstellen. Die während ihres Bachelor-Studiums an der nta Hochschule Isny erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen werden die beiden nun in einem anschließenden Master-Studium vertiefen.