nta Isny auf Tour mit dem BioTechnikum Truck in Tuttlingen

Wo sich Biotechnologie in Produkten unseres täglichen Lebens überall versteckt und welch sehr gute Karrierechancen der Bereich der Life Sciences bietet, darüber sind sich  viele nicht bewusst. Extra dafür hat das Ministerium für Bildung und Forschung das mobile BIOTechnikum: „Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt https://www.biotechnikum.eu ins Leben gerufen, das in einem zweistöckigen Bildungstruck untergebracht ist. 

Überall dort, wo der Truck Halt macht, können Schüler sowie interessierte Erwachsene in die Welt der Biotechnologie eintauchen.

Am Donnerstag, den 29.09.2016 lud das BioLAGO e.V.- life science network http://www.biolago.org den BIOTechnikum-Truck dazu ein, einen zweitägigen Stop in Tuttlingen einzulegen. Das grenzüberschreitende Netzwerk für Life Sciences in der Vierländerregion Bodensee (Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein) verknüpft Wirtschaft und Wissenschaft für Innovationen. Zudem fördert es den Wissenstransfer und die Gründung neuer Unternehmen.

Als eines der über 190 Mitglieder von BioLAGO e.V. und SILBER Sponsor des BIOTechnikums, folgte auch Herr Fux von der nta Isny der Einladung, um in einem 30-minütigen Vortrag vor Schülern der 9. Klasse der Ludwig Uhland Realschule Tuttlingen die MINT-Berufe der nta Berufskollegs vorzustellen. Speziell im biotechnologischen Bereich bietet die nta Isny bereits seit 2001 die Ausbildung zum/r BioTA, dem/r Biotechnologischen Assistenten/in, an. Weitere Schwerpunkte der verschiedenen Ausbildungen zum/r Technischen Assistenten/in liegen in Chemie, Informations- und Kommunikationstechnik, Pharmazie und Physik. Aufnahmekriterium für die innovativen Ausbildungsgänge ist der Realschulabschluss. Ganz nebenbei können Schüler/-innen am Berufskolleg zusätzlich ihre Fachhochschulreife absolvieren, die die Türen für ein weiterführendes Studium öffnet.