Oberstdorfer Gymnasiasten verbringen spannenden Labor-Tag an der nta

Am 24. Februar 2016 besuchten der Chemiekurs sowie  der Biologie/Chemiekurs des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums Oberstdorf zusammen mit ihrer Fachlehrerin Frau Kremsreiter die Naturwissenschaftlich-Technische Akademie in Isny. Dank der engagierten Vorbereitung und Betreuung des Praktikumstages durch Prof. Dr. Heinrich Wiesinger und Dipl. Ing. (FH) Jürgen Nowarra von der nta konnten die Schülerinnen und Schüler in Fortführung einer bereits langjährigen Tradition wieder einmal einen äußerst interessanten Einblick in die praktische Labortätigkeit eines Naturwissenschaftlers erhalten. 

Nach einer kurzen Vorstellung der Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten an Fachhochschule und Berufskolleg durch Herrn Nowarra und einer Führung durch die Fachräume der Akademie wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Schutzbrillen und weißen Kitteln ausgestattet und begannen mit der Laborarbeit.

So bekam der Chemiekurs die Aufgabe gestellt, aus Muskatnüssen das Fett Trimyristin zu isolieren. Die Extraktion dieser Verbindung in einer Soxhlet-Apparatur sowie die anschließende Destillation, Kristallisation und Filtration nahmen den ganzen Tag in Anspruch. Da war eine Mittagspause heiß ersehnt, und nach Nudeln mit Tomatensoße und Salat in der nta Mensa schloss sich die weitere Aufarbeitung des isolierten Produkts an.

Die „Biologen“ führten unter Anleitung von Herrn Prof. Wiesinger im Biotechnologischen Labor Versuche aus dem Gebiet der Gentechnik durch. Auf dem Programm standen ein Restriktionsverdau mit anschließender Agarose-Gelelektrophorese sowie die Subkultivierung einer Zellkultur von Ratten-Gliomzellen.  Nach dem Mittagessen hatten diese Schüler/innen  im chemischen Labor noch die Gelegenheit, den pharmazeutischen Wirkstoff Acetylsalicylsäure selbst herzustellen.

Bilder: Roman Ohmayer, Oberstdorf

Hier geht´s zur kompletten Galerie: