Sprachkompetenz-Training für Isnyer Chemie-Studenten

Sowohl ihr Fachwissen als auch ihre fremdsprachlichen Fähigkeiten konnten die Studenten des Fachbereichs Chemie in einer Vorlesungsreihe „der besonderen Art“ unter Beweis stellen.

Prof. Dr. Javier Ramirez (li.) von der Universität Malaga, Prof. Dr. Kurt Grillenberger (re.) von der nta Hochschule Isny

Fünf Tage lang war Prof. Dr. Francisco Javier Ramirez Aguilar von der Universität Malaga zu Gast an der nta Hochschule, um die Isnyer Studenten in englischsprachigen Vorlesungen über sein Fachgebiet der spektroskopischen Methoden zu informieren. Dabei stellte der spanische Chemiker wichtige und in jedem analytischen Labor weit verbreitete instrumentalanalytische Techniken sowie eigene aktuelle Forschungsergebnisse vor. Seit einem Jahr besteht zwischen der Allgäuer und der spanischen Hochschule ein ERASMUS-Kooperationsabkommen mit dem Ziel, sowohl auf Dozenten- wie auch auf Studentenebene einen Austausch zu realisieren. Gerade im Hinblick auf eine zunehmende Globalisierung – auch der Hochschulausbildung – bieten solche internationalen Aktivitäten eine wichtige Zusatzqualifikation für die Studierenden.