Neues wagen – im Ausland studieren

Im Ausland während des Studiums Erfahrungen zu sammeln fördert deine Sprach- und soziale sowie interkulturelle Kompetenz und Selbständigkeit.

Wir von der nta Isny unterstützen dich, wenn du ein Semester im Ausland studieren möchtest, auf der Suche nach einem Praxissemester im Ausland bist, dort deine Bachelor-Arbeit schreiben willst oder ein weiterführendes Master-Studium im Ausland planst.

Im Auslandsamt der nta Isny beraten wir dich gerne und bieten dir:

1. Unsere Partnerhochschulen:

2. Praktikumsmöglichkeiten für Schüler und Studierende

3. Stipendien (DAAD, ERASM)

Unterstützung für das Studium im Ausland gibt es von verschiedenen staatlichen und europäischen Programmen. Das EU-Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen (LLP, 2014-2020) ist dafür mit einem Gesamtbudget von 7 Mrd. EUR ausgestattet. Es umfasst die Teilprogramme Comenius (Schulbildung), ERASMUS (Hochschulbildung), LEONARDO (Berufsbildung) und GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung). Informationen zum LLP finden Sie auf der Webseite der Europäischen Kommission: Zur Webseite

Die nta Hochschule Isny hat die erweiterte Erasmus Universitätscharta verliehen bekommen, die von der Europäischen Kommission für die Jahre von 2014 bis 2020 vergeben wurde. Diese Charta definiert die grundlegenden Ziele und Prinzipien für alle Kooperationsaktivitäten im Hochschulbildungsbereich in Europa. Hochschulen, die am Erasmus Programm teilnehmen möchte, müssen diese Charta besitzen.

Zentrale ERASMUS-Mobilitätsmaßnahmen (Mutilaterale Projekte, Akademische Netzwerke, Begleitende Maßnahmen) werden von der Exekutivagentur der Europäischen Kommission in Brüssel verwaltet. Informationen dazu findest du unter http://eacea.ec.europa.eu/llp/erasmus/erasmus_en.php

Förderbedingungen

An deutschen Hochschulen immatrikulierte Studierende können ERASMUS-Mobilitätszuschüsse in Anspruch nehmen. Neben Deutschen und Staatsangehörigen eines am Programm teilnehmenden Landes können auch Staatsangehörige von Drittstaaten am ERASMUS-Programm teilnehmen, die ein (vollständiges) Studium in Deutschland absolvieren, welche s zu einem anerkannten Abschluss führt. Austauschstudierende können keinen ERASMUS-Zuschuss in Anspruch nehmen.

Lehrende und sonstige Mitarbeiter müssen an einer deutschen Hochschule tätig sein, um am Programm teilnehmen zu können.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Inanspruchnahme des ERASMUS-Programms bedarf es eines Beratungsgesprächs mit Darlegung der Motivation für ein Auslandssemester oder Auslandspraktikum, sowie der Überprüfung der Sprachkenntnisse.

Haftungsklausel

"Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung [Mitteilung] trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben".