In die eigene Zukunft investieren

Die nta Isny bietet dir viele Vorteile in der Ausbildung – hier profitierst du nicht nur von der persönlichen Betreuung durch unsere Lehrkräfte, sondern auch von praxisnahem Unterricht, effizientem Lernen in Kleingruppen und du kannst dich mit dem Abschluss der Fachhochschulreife für ein weiterführendes Studium qualifzieren. Damit erreichst du deine Lernziele schneller und kannst später im Beruf oder Studium richtig durchstarten.

Vorbereitungskurs

Gebühr pro Monat 120 €
Allgemeiner Materialbeitrag, einmalig 100 €

Hinweis zum Vorbereitungskurs

Für alle Lehrgänge möglich; findet nur im Sommerhalbjahr (ab 1. März) statt.
 
Die Gebühr ist zu Beginn des Monats fällig und wird per Lastschrift eingezogen. Die Zahlungsdauer beträgt 6 Monate. Der allgemeine Materialbeitrag ist zur Mitte des Sommerhalbjahres fällig und wird per Lastschrift eingezogen.

Berufskollegs

AIK, BioTA, CTA, PhyTA, PTA Ausbildungsdauer 2 Jahre, PTA 2,5 Jahre
Schulgebühr je Ausbildungsgang pro Monat* 120 €
Allgemeiner Materialbeitrag pro Schulhalbjahr* 100 €
Zusatzunterricht Fachhochschulreife pro Monat 50 €
* ausgenommen 5. Schulhalbjahr PTA -

Miete Wohnheime

Zimmergröße Preis (inkl. Nebenkosten & Internet)
Einzelzimmer klein 170 €/Monat
Einzelzimmer groß 200 €/Monat

Wer sich für eine Ausbildung an der nta entscheidet, kann Unterstützung erhalten – entweder durch BAföG (Schüler-BAföG an den Berufskollegs, muss nicht zurückgezahlt werden!) oder durch ein Stipendium der nta.

Auskünfte/Anträge für BAföG

  • für eine Ausbildung am Berufskolleg: Amt für Ausbildungsförderung im für den Wohnort zuständigen Landratsamt

Bei Problemen mit der Finanzierung der Ausbildung stehen zusätzlich zum BAföG folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Stipendien der nta
  • Stipendien des Fördervereins

Informationen zum Bildungskreditprogramm der Bundesregierung finden Sie auf den Internet-Seiten des Bundesverwaltungsamtes unter www.bildungskredit.de.

Wichtiger Hinweis:

Schulgeld (nicht Studiengebühren) für Privatschulen ist steuerlich absetzbar, wenn Eltern Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag erhalten. Es können 30%, höchstens 5000 € des Schulgeldes im Jahr als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bei Familien mit mehreren Kindern gilt der Höchstbetrag je Kind und je Elternpaar einmal. Weitere Kosten für den laufenden Schulbetrieb, so auch Klassenfahrten sind als Sonderausgaben absetzbar; nicht aber Verpflegungs- und Beherbergungskosten!

Wir helfen dir auch gerne persönlich im Rahmen einer Ausbildungsberatung weiter!