Werde Physikalisch-technische/r Assistent/in (PhyTA)!

Du schraubst und tüftelst gerne, bist technisch begabt und praktisch veranlagt? Dann tauche tiefer in spannende Themen der Physik ein – von der Optik, Nano- und Lasertechnologie über Sensortechniken bis hin zu Elektrik/Elektronik!

Mit der Ausbildung zum PhyTA an der nta Isny stehen dir viele innovative high-tech Branchen mit sicherer Zukunftsperspektive offen. Wissenschaftliche Laboratorien an Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten gehören ebenso zu deinen potenziellen Arbeitgebern wie Unternehmen aus dem Bereich Elektronik, der Wärme- und Kältetechnik, der Optik, der Atom- und Kernphysik, der Biophysik, der Meteorologie oder der Werkstoffprüfung. In diesen und in vielen anderen Bereichen gibt es jetzt und in der Zukunft zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Physikalisch-Technische Assistenten.

Durch diese optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis lernst du an der nta Isny genau die Kompetenzen und Qualifikationen, die du später für Tätigkeiten im Beruf, wie die Bedienung und Wartung von high-tech Geräten, die Durchführung, Auswertung und Dokumentation von physikalisch-technischen Messungen oder in der Entwicklung neuer Geräte oder Produktionsverfahren, brauchst.

Voraussetzungen: Mittlerer Bildungsabschluss (Mittlere Reife oder vergleichbarer Schulabschluss). Wenn du darüber hinaus noch Interesse an technischen Vorgängen und physikalischen Gesetzen und ein gewisses handwerkliches Geschick hast, bist du in der Ausbildung zum PhyTA bestens aufgehoben!

Ausbildungsdauer: 4 Schulhalbjahre (2 Jahre)

Begleitend zur Berufsausbildung besteht außerdem die Möglichkeit, durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife zu erwerben. Dann steht dir schon nach zwei Jahren auch das Studium an einer Fachhochschule offen, z. B. dem Studiengang Physik-Ingenieurwesen an der nta Hochschule.

Zusatzqualifikation Laserschutzbeauftragter für PhyTA an der nta
Du als Schüler des Berufskollegs für Physikalisch-technische Assistenten kannst zusätzlich die Zusatzqualifikation zum Laserschutzbeauftragten absolvieren.

Stundentafel in Wochenstunden

Fach in Wochenstunden 1. Halbj. 2. Halbj. 3. Halbj. 4. Halbj.
Deutsch I 1 1 1 1
Englisch I 1 1 1 1
Wirtschafts- und Sozialkunde 1 1 2 2
Fach in Wochenstunden 1. Halbj. 2. Halbj. 3. Halbj. 4. Halbj.
Mathematik 4 4 0 0
Physikalische Technik 4 4 4 4
Elektrotechnik/Elektronik 2 2 2 2
Informationstechnik 2 2 2 2
Mess- und Sensortechnik 2 2 0 0
Ionisierende Strahlung 0 0 2 2
Lasertechnik 2 2 2 2
Projektarbeit 0 0 2 2
Fach in Wochenstunden 1. Halbj. 2. Halbj. 3. Halbj. 4. Halbj.
Praktikum Physikalische Technik 4 4 4 4
Praktikum Elektrotechnik/Elektronik 2 2 2 2
Praktikum Informationstechnik 3 3 3 3
Werkstatt-Praktikum 3 3 0 0
Praktikum Mess- und Sensortechnik 0 0 2 2
Praktikum Lasertechnik 0 0 4 4
Fach in Wochenstunden 1. Halbj. 2. Halbj. 3. Halbj. 4. Halbj.
Deutsch II 1 1 2 2
Englisch II 2 2 2 2
Mathematik II 2 2 2 2